20230101 Kursimpressionen (2024), Vorschau auf das Kursprogramm 2024

Kursprogramm 2024

Hier sehen Sie die Uhrzeiten für Beginn und Ende der Kurse, um Ihre Anfahrt und Zimmerrervierungen planen zu können.

Hier geht es zum Anmeldeformular


SK202401 „Duchesse I“

Termin: 12.01.– 14.01.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 19.11.2023

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin Brigitte Arampatsis

Kursort: Wiener Neustadt

Duchesse ist die mit feinem Garn gearbeitete Variante des Brügger Blumenwerks. Es ist eine Bandspitze mit geschnittenen Fäden. Die Motive werden einzeln geklöppelt und miteinander durch Flechter verbunden. Es gibt viele verschiedene Blumenmotive, das macht diese Spitze so reizvoll.

  • SK202401_Duchessae

SK202402 „Binche III“

Termin: 19.01. – 21.01.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 26.11.2023

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin Theresia Neuhauser

Kursort: Wiener Neustadt

Im Teil III beschäftigen wir uns wieder in einer 4-Eck-Umrandung mit dem „Valenciennes-Grund“.

Wie im Teil II kann wieder zwischen zwei Spitzen gewählt werden.

  • Sk202402_Binche3_Bild1

 

SK202403 „Russische Gründe“

Termin: 26.01. – 28.01.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 03.12.2023

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin Galina Tihanova

Kursort: Wiener Neustadt

Russische Gründe spielen eine sehr große Rolle in der russischen Bänderspitze. Sie bringen besonderen Charme und Luftigkeit in die Spitze. Es gibt unzählige Arten von russischen Gründen.

In diesem Kurs werden wir einige Beispiele davon nachklöppeln, bestimmte Regeln für verschiedene Gründe lernen und die Klöppelweise mehrerer großer Klöppelbriefe, wie Deckchen, Kragen oder auch Westen besprechen.

Danach sollten die Teilnehmerinnen selbständig mit jedem Grund klarkommen.

  • SK202403_Foto_Russische_Grnde

 

SK202404 „Zeichnen und Entwerfen I“

Termin: 02.02.– 04.02.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 10.12.2023

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin Mag. (FH) Sonja Schrammel

Kursort: Wiener Neustadt

Die technische Zeichnung – das Buch mit 7 Siegeln. Das muss nicht sein. Wir schauen uns zuerst an, wie man die technische Zeichnung liest, danach zeichnen wir selbst welche für Torchon. Außerdem schnuppern wir kurz rein, wie ein Klöppelbrief entsteht und auf Wunsch kann auch selbst entworfen werden.

Es sind keine Vorkenntnisse in Zeichnen erforderlich, allerdings sollten Klöppelgrundkenntnisse vorhanden sein.

 

  • SK202404_ZeichnenEntwerfen_1

 

SK202405 „Mirecourt Arabe II“

Termin: 09.02. – 11.02.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 17.12.2023

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin Franziska Potzmann

Kursort: Wiener Neustadt

Mirecourt arabe (arabe = Arabeske) ist eine Bänderspitze mit Duchesse- und Nadelspitzen Elementen. Sie gehört zu den Spitzen mit geschnittenen Fäden. Gearbeitet wurde in Mirecourt (Städtchen nahe Nancy in Frankreich) Ende des 19.Jhdts. bis ca. 1930. Die Designs sind sehr schwungvoll und zeigen Blüten, Blätter und Ranken, verbunden durch Flechter und Gründe.

Eine Besonderheit ist die dicke Gimpe kombiniert mit feinem Faden (Leinen natur).

 

Sie erlernen an einfachen Designs die spezielle Gimpenführung, neue Flechterverläufe und Gründe. Traditionelle Gimpe (Spezialanfertigung) wird im Kurs zur Verfügung gestellt, es kann auch bunt gearbeitet werden. Da diese Spitze durch diese Gimpe sehr stabil ist, eignet sie sich für Applikationen auf Kleidung, Taschen usw.

 

Im Kursteil II werden neue Kombinationsmöglichkeiten erarbeitet.

 

Herzlich willkommen sind Neueinsteiger, die diese Technik erlernen möchten

 

  • SK202405_Mirecourt_Arabe_II_Foto

 

SK202406 „Nadelocchi mit Perlen“

Termin: 23.02. – 25.02.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 29.12.2023

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin: Susanne Oechs

Kursort: Wiener Neustadt

Nadelocchi ist für Schmuck als auch für Verzierungen von T-Shirts geeignet

(Für Anfänger und Fortgeschrittene)

  • SK202406_Nadelocchi_mit_Perlen

 

SK202407 „Schmuck mit 3D-Effekt, hergestellt in der ANKARS-Technik mit einem und zwei
Schiffchen.

Termin: 01.03. – 03.03.2024 (20 UE)

Anmeldeschluss: 06.01.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 108,--

Nichtmitglieder EUR 153,--

Referentin: Letiy Lyubov

Kursort: Wiener Neustadt

Die Spitze ist ein flaches Element, aber die Occhi-Technik und insbesondere ANKARS ermöglichen es, der Spitze ein 3D-Volumen zu verleihen. 

 Solcher Spitzenschmuck ist schwieriger durchzuführen, aber das Ergebnis ist den Zeit- und Arbeitsaufwand wert.

 Im Kurs fertigt jeder Teilnehmer zunächst mit einem Schiffchen kleine Schmuckstücke mit 3D-Effekt an – der Hauptteil ist eine Schleife.

 Die Teilnehmer müssen in der Lage sein, Occhi-Spitze mit zwei Schiffchen zu fertigen.

 Ich hoffe, Sie finden es so interessant, dass Sie an dem am Kurs teilnehmen möchten.

 

  • SK202407_Ankars

 

SK202408 „Cantu“

Termin: 08.03. – 10.03.2024 (20 UE)

Anmeldeschluss: 14.01.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 108,--

Nichtmitglieder EUR 153,--

Referentin: Brigitte Arampatsis

Kursort: Pertisau, Tirol

Die Cantuspitze ist eine Bandspitze, die in zwei Bündeln geführt wird. Jeweils ein Bündel macht den Stamm, aus dem anderen wachsen Blüten, Knospen, Ranken und Blätter. Den Reiz dieser Spitze machen die schwungvollen Bänder und Blüten aus.

 

  • SK202408_Cantu

 

SK202409 „Blumen“

Termin: 15.03. – 17.03.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 21.01.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin: Ute Klug

Kursort: Tainach / Kärnten

Großformatige Blüten verschönern bald Ihr Heim oder Garten. Einfache Gründe kombiniert mit einer markanten Umrandung, die auch für genügend Stabilität sorgt, setzen die Objekte in Szene. Geklöppelt mit einem speziellen Garn für draußen und einer Zusatzbehandlung durch Bootslack sind die Blüten ganzjahrestauglich.

 

  • SK202409_Blumen_4a
  • SK202409_Blumen_5

 

SK202410 „Nadelspitze – Allerlei Dreidimensionales“

Termin: 19.04. – 21.04.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 25.02.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin: Mag. Ursula Bohatsch

Kursort: Wiener Neustadt

Ich habe bei den verschiedenen Nadelspitzentechniken nachgesehen und dort unterschiedliche Möglichkeiten gefunden ins Dreidimensionale zu gehen. Da wir in einer anderen Zeit leben habe ich diese Techniken ins Heute „übersetzt“.

 

Anfängerinnen sind herzlich willkommen!

 

  • Sk202409_allerei_Dreidimensionales_aFoto3

 

SK202411 „Rasterverzerrungen“

Termin: 26.04. – 28.04.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 03.03.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin: Elke Mauritz

Kursort: Tainach / Kärnten

Spannendes Arbeiten mit verzogenen Rastern. Mit dieser Arbeitsweise kann eine wunderbare Dreidimensionalität gearbeitet werden. Es kommen auch verschiedene Materialien zum Einsatz.

 

  • SK202411_Rasterverzerrung_Foto_1
  • SK202411_Rasterverzerrung_Foto_2

 

 

SK202412 „Anfänger- und Schnupperkurs“

Termin: 26. 04. – 28.04.2024 (16 UE)

Anmeldeschluss: 03.03.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 89,--

Nichtmitglieder EUR 134,--

Referentin: Dipl. Des. (FH) Afra Kress

Kursort: Wiener Neustadt

Für alle die dieses traditionelle Kunsthandwerk ausprobieren und hineinschnuppern wollen.

Sie erlernen die Grundbegriffe Kreuzen, Drehen, Halb-, Ganz- und Leinenschlag. Es wird gezeigt, was ein Klöppelbrief ist und wie er beim Klöppeln unterstützt. Das Lesen der dazugehörigen technischen Zeichnung ist ebenfalls Teil des Kurses. Nach dem Bewickeln der Klöppel mit Garn, wird mit einem kurzen Probestück begonnen und anschließend ein kleines Lesezeichen in der Spitzenart Torchon geklöppelt.

Kursinhalt:

  • Kurze Vorstellung der unterschiedlichsten Spitzen
  • Klöppeln auf der Rolle oder am Flachkissen
  • Was ist ein Klöppelbrief
  • Wie wird eine technische Zeichnung gelesen
  • Mit welchem Garn wird geklöppelt
  • Erklärung und Üben der verschiedenen Schläge
  • Klöppeln eines kleinen Lesezeichens in Torchon
  • Beenden einer Spitze

 

  • SK202412_Foto_Schnupperkurs

 

SK202413 „Margaretenspitze - Anfängerkurs“

Termin: 24. 05. – 26.05.2024 (20 UE)

Anmeldeschluss: 31.03.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 108,--

Nichtmitglieder EUR 153,--

Referentin: Heike Becker

Kursort: Wiener Neustadt

Für die Margaretenspitze wird nur der Schlingknoten bzw. Rippenknoten verwendet. Deshalb probieren die Kursteilnehmer*innen mit einem griffigen Garn zuerst den Knoten aus.

Schon während der 1. Knoten kann man verschiedene Anwendungsbeispiele erlernen: Spirale, Rippenknoten mit und ohne Augen, Augenblatt für ein kleines Bäumchen.

Aus dem nächsten, einfachen Blatt, das gezeigt wird, kann man die verschiedensten Kreationen, wie Ranke, Baum, aber auch Schmuckstücke arbeiten.

  • SK202413_Margaretenspitze_Foto_1_

 

SK202414 „Klöppelspitze trifft artfremdes Material - Papier“

Termin: 19.06. – 21.06.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 28.04.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin: Barbara Corbet

Kursort: Seitenstetten

Im zweiten Teil dieser Lehrgangsreihe entsteht ein Bild, bei welchem Papier und Klöppelspitze kombiniert sind. Wir können handgeschöpftes Papier verwenden, Papiergarne und -schnüre oder wir verarbeiten Pappmaché oder zerknülltes Papier. Mit zahlreichen Entwurfsübungen werden die Teilnehmer*Innen theoretisch auf das Thema vorbereitet und bei der Entwurfsfindung von der Referentin tatkräftig unterstützt.

 

  • SK202414_Foto_Spitze_trifft_Papier

 

SK202415 „Freihandspitze Teil II“

Termin: 21.06. – 23.06.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 28.04.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin: Barbara Corbet

Kursort: Seitenstetten

Nachdem wir im Jahr 2023 die Freihandspitzen von der Schwäbischen Alb und aus Schweden kennengelernt haben, wenden wir uns in 2024 den Freihandspitzen aus den Alpen zu. In Cogne, einem französisch sprechenden Tal in Norditalien wird eine torchon-ähnliche Spitze geklöppelt und in Queyras in den benachbarten französischen Alpen ist die binche-ähnliche Freihandspitze beheimatet. Beides sind sehr interessanten und schöne Spitzenarten, die sehr viel Spaß machen.

 

  • SK202415_Foto_Freihandspitzen_Cogne-Quyras2

 

SK202416 „Accessoires aus Leinen und Messingdraht“

Termin: 05.07. – 07.07.2024 (22 UE)

Anmeldeschluss: 12.05.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 115,--

Nichtmitglieder EUR 160,--

Referentin: Birgit Härtel

Kursort: Wiener Neustadt

Ausgehend von der Form einer Christrose, habe ich mit textilen Materialien und mit Messingdraht experimentiert und kam zu diesen Ergebnissen. Im Kurs lernen Anfänger/innen und Fortgeschrittene Klöpplerinnen die Christrose zu klöppeln. Die Blüte aus Messingdraht hat einen Durchmesser von 6 cm und kann wunderbar am Tannengrün befestigt werden.

Etwas kleiner  kann sie mit entsprechendem Schmuckzubehör versehen zum Schmuckstück verwandelt werden.

Als textile Form kann Sie farbig z. B. fürs Stirnband oder mit Haargummi versehen passend zur Haarfarbe angefertigt werden.

Egal ob warme oder kalte Farbe - entsprechend kombiniert mit Gold oder Silber bekommen die geklöppelten, handfesten Blüten eine edle Ausstrahlung.

Lassen Sie sich überraschen, wie die plastische Form mittels Baumwolle oder Leinen erreicht werden kann.  

Gern können Sie vorhandene starke Baumwoll- und Leinengarne sowie Madeira in Gold und Silber mitbringen.

Vor Ort kann ich weißes und beiges Leinen, Messingdraht, Schmuckzubehör und Glanzgarne in Gold und Silber anbieten.

Der Kurs bietet gleichzeitig die Möglichkeit das Klöppeln an der Rolle zu lernen – Flachkissen geht nicht. Es braucht viel Material auf den Klöppeln und es muss fest angezogen werden!

Maximal 10 Personen können teilnehmen.

 

  • SK202416_Accessoires_aus_Messing_und_Leinen__Foto_1

 

SK202417„Entwerfen im Stil von Victor Vasarely“

Termin: 14.08. – 16.08.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 16.06.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin: Barbara Corbet

Kursort: Tainach / Kärnten

Die großformatigen Bilder des ungarischen Künstlers Victor Vasarely, bei denen sich Kugeln scheinbar aus der Fläche erheben, gaben den Anstoß zu diesem Kursthema.

Sie lernen, wie ein Raster verzerrt werden muss, um diesen Effekt zu erreichen und wie gerasterte Gründe und Farben gezielt eingesetzt werden, um den Effekt der Dreidimensionalität zu unterstützen.

Wer nicht selbst zeichnen möchte, kann auf vorhandene Klöppelbriefe zurückgreifen

 

  • SK202417_Foto_Vasarely2

 

 

SK202418 „Flandrisch I“

Termin: 16.08. – 18.08.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 16.06.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin: Barbara Corbet

Kursort: Tainach / Kärnten

Die Flandrische Spitze ist eine sehr schöne feine Gebrauchsspitze, die man unbedingt kennenlernen sollte. Sie bereitet auf das Klöppeln von Binche Spitze vor. Man erkennt sie am Flandrischen Grund, der in Teil 1 der vierteiligen Lehrgangsreihe in allen möglichen Kombinationen gelernt wird. Außerdem lernen die Teilnehmenden die Vollwerke kennen, das Einlegen des Konturfadens und die einfache Eckbildung. Wer mag, kann die Kursinhalte besonders intensiv durch eigenes Zeichnen lernen. Der Aufbau dieser Spitze wird dadurch viel besser verstanden.

 

  • SK202418_Foto_Spitze_Flandrisch_1

 

SK202419 „Rosaline Perlée I“

Termin: 15.-17.11.2024 (20 UE) neuer Termin!

Anmeldeschluss: 22.09.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 108,--

Nichtmitglieder EUR 153,--

Referentin: Franziska Potzmann

Kursort: Wiener Neustadt

Rosaline Perlée gehört zu den feinen Blumenspitzen, sie ist eine Spitze mit geschnittenen Fäden.

Sie besteht aus Einzelelementen, die designtechnisch zu unterschiedlichen Motiven zusammengesetzt werden.

Das Hauptelement ist ein fünfblättriges Röschen, verziert mit einer handgenähten Perle, girlandenförmig angeordnet definiert es das Design dieser Spitze.

Die technischen Besonderheiten sind Bündeln, spezielles Aufstecken, Anfangs- und Endknoten, weiterführen im Bündel und vieles mehr, lassen Sie sich überraschen.

Diese Spitze wird traditionell mit Ägyptischer Baumwolle 100/2 und feiner in Farbe ecru gearbeitet.

Entwickelt hat sich diese Technik ca. 1890-1895 der Gegend um Aalst und wurde bis ca. 1930 professionell gearbeitet.

Im Kursteil I lernen Sie die Grundelemente und die Technik kennen.

 

  • SK202419_Rosaline_Perle_I_Foto

 

SK202420 „Temari“

Termin: 28.09. – 29.09.2024 (20 UE)

Anmeldeschluss: 04.08.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 108,--

Nichtmitglieder EUR 153,--

Referentin: Martine Roovers

Kursort: Wiener Neustadt

Was  ist Temari? 

Temari ist eine traditionelle japanische Handarbeitskunst. Der Namen setzt sich aus den Japanischen Wörter für Hand „te“ und Ball „mari“ zusammen.

Eine mit Garn umwickelte Kugel, gefüllt mit Reisspelzen, wird geometrisch aufgeteilt und mit buntem Garn bestickt. Stich um Stich verwandelt die Kugel in der Hand in ein farbiges Kunstwerk. Im alten Japan wurden Te-Mari Kugeln, von guten Wünschen begleitet, zu festlichen Anlässen verschenkt. Die Handarbeit führt zu Kreativität und auch zur meditativen Ruhe.

 

Temari-Kugeln: Grundlagen und Muster für Anfänger

An diesem Wochenende werden Sie lernen, wie einen Temari traditionell aufgebaut wird. Wir werden lernen, wie ein Ball in geometrische Figuren unterteilt und mit typischen symbolischen Figuren bestickt wird. Als Muster beginnen wir mit einem Schildkrötenpanzer und einer Chrysantheme.

Sie erhalten ein Starter-Kit mit den notwendigen Materialien. Die Kosten betragen  20,--EUR und sind nicht im Kurspreis inkludiert.

 

  • SK202420_Temari_Foto1

 

SK202421 „Thema noch offen“

Termin: 18.10. – 20.10.2024 (20 UE)

Anmeldeschluss: 25.08.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 108,--

Nichtmitglieder EUR 153,--

Referentin: Brigitte Arampatsis

Kursort: Absam / Tirol

 

  • BildFolgt

 

SK202422 „Nadelspitze für Anfänger und Fortgeschrittene“

Termin: 08.11. – 10.11.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 15.09.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin: Mag. Ursula Bohatsch

Kursort: Tainach

Diese kompliziert wirkende Spitze kann aus einfachen Schlingstichen mit Hilfe einer Sticknadel hergestellt werden. Sie ist leicht zu erlernen, benötigt kein spezielles Material und ist sehr interessant, weil sie einen großen Freiraum für individuelle Gestaltung bietet. Im Kurs besteht die Möglichkeit aus einer Vielzahl von Motiven zu wählen oder auch eigene Ideen mitzubringen. Auch Personen, welche Nadelspitze erst kennenlernen wollen sind herzlich willkommen.

 

  • Sk202422_Foto1

 

SK202423 „Rosaline Perlée II“ wird verschiben auf 2025

Termin: wird verschoben auf 2025

Referentin: Franziska Potzmann

Kursort: Wiener Neustadt

Rosaline Perlée gehört zu den feinen Blumenspitzen, sie ist eine Spitze mit geschnittenen Fäden.

Sie besteht aus Einzelelementen, die designtechnisch zu unterschiedlichen Motiven zusammengesetzt werden.

Das Hauptelement ist ein fünfblättriges Röschen, verziert mit einer handgenähten Perle, girlandenförmig angeordnet definiert es das Design dieser Spitze.

Die technischen Besonderheiten sind Bündeln, spezielles Aufstecken, Anfangs- und Endknoten, weiterführen im Bündel und vieles mehr, lassen Sie Sich überraschen.

Diese Spitze wird traditionell mit Ägyptischer Baumwolle 100/2 und feiner in Farbe ecru gearbeitet.

 

Entwickelt hat sich diese Technik ca. 1890-1895 der Gegend um Aalst und wurde bis ca. 1930 professionell gearbeitet.

 

Im Kursteil II lernen Sie weitere Elemente und den Entwurf für eigene Vorlagen kennen.

 

Gerne sind auch Neueinsteiger willkommen, die diese Spitzentechnik erlernen möchten.

 

  • SK202423_Rosaline_Perle_II_Foto

 

SK202424 „Occhi für Anfänger und Fortgeschrittene“

Termin: 22.11. – 24.11.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 29.09.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin: Susanne Oechs

Kursort: Wiener Neustadt

Anfänger erlernen die Grundkenntnisse von Occhi, Fortgeschrittene erlernen verschiedene Techniken wie Hanging Cluny oder Malteser.

 

  • SK202424_Hanging_Cluny_und_Malteser

 

SK202425 „Anfänger- und Schnupperkurs“

Termin: 29.11. – 01.12.2024 (16 UE)

Anmeldeschluss: 06.10.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 89,--

Nichtmitglieder EUR 134,--

Referentin: Dipl. Des. (FH) Afra Kress

Kursort: Wiener Neustadt

Für alle die dieses traditionelle Kunsthandwerk ausprobieren und hineinschnuppern wollen.

Sie erlernen die Grundbegriffe Kreuzen, Drehen, Halb-, Ganz- und Leinenschlag. Es wird gezeigt, was ein Klöppelbrief ist und wie er beim Klöppeln unterstützt. Das Lesen der dazugehörigen technischen Zeichnung ist ebenfalls Teil des Kurses. Nach dem Bewickeln der Klöppel mit Garn, wird mit einem kurzen Probestück begonnen und anschließend ein kleines Lesezeichen in der Spitzenart Torchon geklöppelt.

Kursinhalt:

  • Kurze Vorstellung der unterschiedlichsten Spitzen
  • Klöppeln auf der Rolle oder am Flachkissen
  • Was ist ein Klöppelbrief
  • Wie wird eine technische Zeichnung gelesen
  • Mit welchem Garn wird geklöppelt
  • Erklärung und Üben der verschiedenen Schläge
  • Klöppeln eines kleinen Lesezeichens in Torchon
  • Beenden einer Spitze

 

  • SK202412_Foto_Schnupperkurs

 

SK202426 „Tüll“

Termin: 06.12. – 08.12.2024 (24 UE)

Anmeldeschluss: 13.10.2024

Kursbeitrag: Mitglieder EUR 124,--

Nichtmitglieder EUR 169,--

Referentin: Ulrike Voelcker

Kursort: Seitenstetten

Wir wollen französische Tüllgrundspitzen erarbeiten.

Sie können in diesem Kurs traditionelle Techniken erlernen (Chantilly, Blonde oder Polychrome Blonde) oder meine Weiterentwicklung ins 21.Jahrhundert.

Es steht eine große Zahl von Briefen aller Schwierigkeitsgrade zur Verfügung, kleine und große Projekte, ganz nach Wunsch.

Tüllanfängerinnen sind herzlich willkommen, wenn das Lesen einer Technischen Zeichnung kein Problem darstellt.

 

  • SK202426_Tll_Bild_2
  • SK202426_Tll_Bild_2b

 

 

Beginn und Ende der Kurse

 

 

 

 


Kursort


Unterrichts-
einheiten


Beginn - Wochentag


Uhrzeit - Beginn


Ende - Wochentag


Ende - Uhrzeit

Wiener Neustadt

16 UE

Freitag

13:30 Uhr

Sonntag

12:10 Uhr

Wiener Neustadt

20 UE

Freitag

13:30 Uhr

Sonntag

15:10 Uhr

Wiener Neustadt

22 UE

Freitag

12:00 Uhr

Sonntag

15:10 Uhr

Wiener Neustadt

24 UE

Freitag

09:30 Uhr

Sonntag

15:10 Uhr

Tainach

24 UE

Mittwoch

08:30 Uhr

Freitag

12:10 Uhr

Tainach

24 UE

Freitag

13:30 Uhr

Sonntag

17:10 Uhr

Tainach

24 UE

Freitag

08:30 Uhr

Sonntag

15:10 Uhr

Seitenstetten

24 UE

Mittwoch

08:30 Uhr

Freitag

12:10 Uhr

Seitenstetten

24 UE

Freitag

13:30 Uhr

Sonntag

17:10 Uhr

Seitenstetten

24 UE

Freitag

08:30 Uhr

Sonntag

15:10 Uhr

Pertisau

20 UE

Freitag

14:00 Uhr

Sonntag

13:00 Uhr

Absam

20 UE

Freitag

14:00 Uhr

Sonntag

13:00 Uhr